Leistungssport 2020

2020 sind fast alle Regatten abgesagt worden. Die Familie Heyden hat zwei auswärtige Regatten wahrgenommen und ist erfolgreich mitgesegelt. Hier der Bericht von Sven mit ein paar schönen Bildern:

 

Regattabericht 2020 -
Sven, Lotte und Maja Heyden mit der Streamline „svelo“

 

Travemünder See-Regatten 25./26. Juli 2020

Die Travemünder See-Regatta wurde spontan als Alternative für die ausgefallene Travemünder Woche ins Leben gerufen. „Reduziert aufs Segeln“ – unter dieser Überschrift lässt sich das Geschehen von Donnerstagabend bis Sonntagmittag, organisiert vom Lübecker Yacht-Club, zusammenfassen. Teilgenommen haben insgesamt gut 30 Yachten. Wir haben mit unserer streamline an der Mittelstrecke (3 Wettfahrten als Seedreieck) in der Yardstick-Wertung teilgenommen (10 Boote) und waren auch mit dem kleinsten Boot am Start. Die Wettfahrten gingen über 2 Tage. Maja hat gesteuert, Lotte den Spinnaker gefahren und Sven die Vorschot.

Das Wetter war wechselhaft von Sonne bis kräftigem Regen und anspruchsvollen Windbedingungen, die in einigen Leichtwindphasen die taktischen Fähigkeiten forderten.

Nach gesegelter Zeit ist es mit den Platzierungen 3, 1, 2 ganz gut für uns gelaufen, berechnet waren es jedoch die Platzierungen 3, 7, 9 was insgesamt zu einem 6. Platz geführt hat. Die Wettfahrten waren zwischen 1:48 Std. und 3:36 Std. lang. Wir hatten eine schöne Zeit auf dem Wasser. Spektakulär war am Samstag der Zieleinlauf der 2. Wettfahrt mitten auf der Trave, wo anschließend – natürlich mit Abstand – schon fast die gewohnte TraWo-Stimmung aufkam.

 

Kieler Woche – Aalregatta

Da wir dieses Jahr wegen der Corona-Krise kaum Regatten segeln konnten, hatten wir uns im August spontan entschlossen, die Aalregatta der Kieler Woche vom 05.09. bis zum 06.09. mitzusegeln. An Tag 1 geht es rund 30 Seemeilen von Kiel nach Eckernförde, an Tag 2 wieder zurück.

 

Wer die Kieler Woche kennt, würde das aktuelle Szenario im Olympiazentrum Kiel-Schilksee kaum für möglich halten. Im Hafen der weltgrößten Regattaserie ist es bei unserer Ankunft Freitag nachmittags um 16:00 Uhr so still, dass man eine Euromünze weithin fallen hören könnte. Die 126. Edition der „Mutter und Vater aller Regattaserien“ ist genauso, wie sie in Corona-Zeiten angekündigt wurde: Es gibt Segelsport satt. Sonst wenig bis nichts. Das ist das Opfer, was Veranstalter und Teilnehmer in diesem ungewöhnlichen Jahr zugunsten ihres Sports gebracht haben. Gesellschaftliche Begegnungen jeglicher Art – mit Ausnahme von Aktivitäten der Helferteams– können im von Bauzäunen übersäten und auf diese Weise nach Bootsklassen geordneten Hafenareal nicht stattfinden. Die Aktiven halten sich tagsüber an die strengen Vorgaben, tragen an Land ihre Masken und konzentrieren sich auf ihren Sport.

 

Der erste Tag der Aalregatta (ca. 60 Boote in 4 Startgruppen) zeigte sich wettertechnisch sehr durchwachsen: Regen und Sonne im Wechsel bei 4-5 Bft aus Südost zu Beginn, die bis zum Ende auf 7 Bft anwuchsen. Aus der Kieler Förde konnten wir mit Spinnaker im vorderen Drittel gut mithalten und haben uns auf dem darauffolgenden Halbwindkurs bei weiter auffrischendem Wind bis auf Platz 4 vorgearbeitet. In die Eckernförder Bucht mussten wir jedoch noch ca. 10 Meilen eine Kreuz segeln. Da inzwischen der Wind Stärke 7 Bft erreicht hatte, für uns ein sehr schwieriger Kurs – viel Segelfläche ohne Reffmöglichkeit, leichte Crew und leichtes Boot – nass bis auf die Haut. Die letzten 5 Meilen haben wir das Groß heruntergenommen und sind dennoch mit 2 Personen im Trapez ins Ziel gesegelt und mussten auf diese Weise leider 9 Plätze einbüßen: Platz 13 von 18 Teilnehmern das Ergebnis des ersten Tages. Nach ca. 6 sehr anspruchsvollen Stunden waren wir froh, im Hafen angekommen zu sein.

 

Nach einer erholsamen Nacht im Hotel starteten wir Tag 2 mit der Hoffnung auf etwas ruhigeres Wetter. Die Vorhersage lautete 4-5 Bft aus Südost. Erneut starteten wir mit einem Spinnaker Kurs aus der Eckernförder Bucht hinaus zum Stollergrund-Nord im vorderen Drittel. Der Wind ging zwischenzeitlich allerdings wieder Richtung 7 Bft, sodass wir bei der kurzen Welle auf der Ostsee erstmals die Erfahrung unter Spinnaker machen mussten mit dem Bug vorne einzutauchen. Durch die Öffnung des Bergeschlauchs vom Spinnaker kam dann soviel Wasser ins Boot, dass wir regelrecht in der Welle stecken geblieben sind und darauffolgend einen veritablen Sonnenschuss hingelegt haben. Eine Erfahrung, die wir so noch nicht erlebt hatten und die uns doch etwas erschreckt hatte.

 

Auf dem folgenden Halbwindkurs entwickelte sich unsere svelo zu einer richtigen Rakete, die uns auf Platz 2 brachte. Der anschließende Am-Wind-Kurs in die Kieler Förde hinein kostete uns leider bei stark nachlassendem Wind erneut einige Plätze. Letztlich freuten wir uns aber im Ziel über einen für uns guten 7. Platz (bei ca. 17 Booten in unserer Startgruppe).

 

 

Alles in Allem war das Wochenende eine tolle Erfahrung – vor allem, da wir als Familie segeln konnten mit Maja als Steuerfrau, Sven an der Fock und Lotte am Spinnacker.

Leistungssport 2019

OK-Jolle

Klütte Cup

5. Claus Stockhart

 

Haltern Kehrein

7. Claus Stockhart

 

OK-Regatta Steinhude

16. Claus Stockhart

 

 

Open Bic

Neben den Lokalen Regatten in NRW, wollen ein paar segler dieses Jahr zur Euro in Travemünde und zur IDM.

 

Kompassregatta

4. Benedikt Klein

6. Theo Preußer

 

Gothaer- Einhandregatta Haltern

3. Tim Grütters

4. Bela Mische

6. Benedikt Klein

14.Kevin Grütters

15.Theo Preußer

16. Liv Goldbeck

 

Summercup Krefeld

3. Tim Grütters (1. U-17)

7. Bela Mische (3. U-14)

11. Benedikt Klein

15. Theo Preußer

17. Kevin Grütters

 

Cologne Cup

 

Bauhaus Cup Eschweiler

 

RS 500

Höhepunkt der Saison wird die WM in CZE im Sommer.

 

Training Braassem

Kira/Jonas

Benedikt/Sebastian

David/ Paul

 

Training Braassem 2

Kira/Jonas

Paul (RS 700)

 

United 4 Muiderzand (Wegen zu viel Wind nicht gestartet) 

Joshua/ Justus

Kira/Jonas

Benedickt/ Sebastian

 

Training Muiderzand

Paul/ Julian

Carlotta/ Sebastian

 

RS 500 Worlds Lake Lipno CZE

GER 660 Joshua Meister / Justus Braun

GER 737 David Schwenkel / Paul Lieser

GER 807 Kira Odenthal / Jonas Walter

GER 935 Mirco Gartenberg (SCH) / Sebastian Fuchs

 

 

 

Cologne Cup

 

Bauhaus Cup Eschweiler

 

 

RS Aero

Sauerlandcup 2019

1. Sebastian Fuchs

Schwertzugvogel

Rheinwoche

1. Kurt Messerschmidt / Birgit Hackstein (nach Bruch aufgegeben aber mit den beendetem Teil gewonnen)

Streamline

Leistungssport 2018

Optimisten

Lake Garda Meeting

999. von insgesamt 1400 Teilnehmern Maja

 

Baldenopti

12. Maja

OK Jollen

Liblar

 5. Claus Stockhardt

11. Michael Wolf

 

Haltern

1. Claus Stockhardt

4. Michael Wolf

 

Medemblik

29. Claus Stockhardt

 

Steinhude

9. Claus Stockhardt

13. Michael Wolf

 

O´pen Bic

Bevertahlsperre

2. Benedickt

4. Philipp

8. Tim Bijarne

 

Haltern

1. Severin

7. Benedickt

8. Bela

9. Philipp

 

Krefeld

4. Severin

6. Philipp

9. Tim

12. Bela

13. Benedikt

15. Kevin

17. Theo

20. Tim Bijane

21. Amelie

 

Pulheim

9. Tim

10. Benedikt

13. Carlotta

14. Philipp

15. Paul

17. Bela

19. Kim

20. Liv

21. Amelie

22. Kevin

24. Theo

25. Maja

 

Eschweiler

4. Bela

5. Philipp

7. Benedikt

10. Carlotta

11. Theo

13. Liv

 

IDM Steinhude

14. Bela 

16. Benedikt

21. Tim

25. Tim Bijane

 

RS Aero

Eschweiler (keine Rangliste)

2. Sebastian

Schwertzugvogel

Rheinwoche Pfingsten 2018 - 75 Teinehmer

19. Kurt & Birgit

36. Rolf &  Joshua

Streamline

Rheinwoche Pfingsten 2018

Familie Heyden

Zweitschnellstes Boot "Blaues Band" mit 9 Stunden und 35 Minuten gesegelter Zeit

 

Travemünde

1. Mittelstrecke

RS 500

Bevertalsperre (ohne Wind)

Carlotta und Joshua

Mirco (SCH) und Sebastian

 

Pulheim

2. Paul und David

3. Joshua und Jakob

4. Justus und Paul

 

Eschweiler

1. Joshua und Justus

2. Karla und June

 

OPTI-C Regatta beim Yacht-Club Wuppertal-Hitdorf e.V.

Am 27. September haben sich 9 unserer Optikinder in aller Frühe am Pulheimer See getroffen, um gemeinsam zur Opti-Regatte nach Hitdorf zu fahren. Diese wurde vom Yacht-Club Wuppertal-Hitdorf e.V. zum 5ten Mal organisiert.

 

Unsere Teilnehmer waren: Carlotta, Thea, Darwin, Tim, Felix, Paul, Kim Bela, und Lennart.

Am Parkplatz in Hitdorf mussten erstmal alle Boote abgeladen und mit den Slipwagen zur Wiese am Vereinsheim gefahren werden. Dort haben wir die Optis aufgebaut und nach und nach ins Wasser gelassen.

Nach einer Steuermannbesprechung, in der allen der Kurs und die verschiedenen Flaggen erklärt wurden, ging es dann bei strahlendem Sonnenschein endlich aufs Wasser zum ersten Lauf. Hier waren alle sehr aufgeregt. Keiner wollte den Start verpassen und hoffte den richtigen Kurs zu finden. Doch nach und nach hat sich die Aufregung gelegt und unser Verein hat von den 34 Startern die größte Gruppe gestellt.

Nach einer Mittagspause ging es dann zum zweiten Mal aufs Wasser. Der Wind hatte zwischenzeitlich etwas aufgefrischt. Nach der zweiten Pause kam dann der letzte der drei Läufe.

 

Unterstützt wurden unsere Optimisten von ihren drei Trainern und vielen Eltern, die zum Anfeuern mitgekommen waren.

Müde und geschafft ging es dann an das Verladen der Boote, bis endlich die Siegerehrung stattfinden konnte.

Unsere Optimisten haben sich super geschlagen und jeder konnte mit einer Urkunde in der Hand, müde und mit einem Lächeln auf dem Gesicht wieder nach Hause fahren.


Das sind die ersten Drei:


1. Platz: Jonathan Castelle, Segelkameradschaft Hügel Essen e.V.

2. Platz: Finya Waldheuer vom Essener Turn- und Fechtverein e.V.

3. Platz: Carlotta Remagen vom Surf- und Segel-Club Pulheim e.V.


Danke an die Hitdorfer, für die Organisation, die gute Verpflegung und das schöne Wetter.

Leistungssport Pirat 2015

Haltern Classics 18./19.04.2015

Platz 9 von 29 


Europameisterschaft Traunsee 09.05 - 16.05.2015

Platz 3 von 66

Rursee 13.06 - 14.06.2015

Platz 3 von 29

Steinhuder Meer 20.06. -21.06.2015

Platz 2 von 14

Leistungssport OK-Jolle 2014

Liblarer See 29./30.03.2014

 

Pre Europeans Steinhuder Meer 19./20.07.2014

 

Europameisterschaft Steinhuder Meer 21./26.07.2014

 

Leistungsport Open Bic 2014

Cologne Cup 03./04.05.2014

 

Prinzen Cup Haltern 10./11.05.2014

 

Deutsche Meisterschaft Surendorf 18./20.07.2014

Leistungssport Pirat 2014

Team Pirat GER 4305: Claus Stockhardt / Michael Wolf

 

Haltern Classics 12./13.04.2014

 

Leineweber Pokal Dümmer See 26./27.04.2014

 

Rursee 14./15.06.2014

 

Piraten-Preis Steinhude 21./22.06.2014

 

Westfalenpreis, Bigge 13.14.09.2014

 

Dümmerfinale, 03.-05.10.2014

 

Leistungssport Pirat 2013

Team Pirat GER 4305: Claus Stockhardt / Michael Wolf

 

Haltern Classics 13./14.04.2013

Platz 2 von 15

 

Leineweber Pokal Dümmer See 20./21.04.2013

Platz 4 von 25

 

Rursee 08./09.06.2013

Platz 2 von 32

 

Piraten-Preis Steinhude 22./23.06.2013

Platz 8 von 19